Freitag, 20. Januar 2017

Bahnknoten Seddin - Leipzig: Schönefeld fertig

Zuallererst: Der neue Produktname wird "Schwere Fracht für Seddin" sein entsprechend des brittische Vorschlags "Mighty Seddin Freight". Heute wurde also der Abschnitt Glasower Damm - Flughafen Berlin Schönefeld fertig, so dass künftig auch Züge vom "alten Flughafen" aus ihren Weg nach Seddin, Berlin, oder Leipzig nehmen können.

Hierfür wirden neue HL-Signale gebaut und mit bewährten Scripten des Signalteams versehen, die den alten Selbstblocksignalen auf dem Abschnitt entsprechen, die dort auch immer noch im Betrieb sind. Die Ra11-Zwergsignale am Bahnhof Schönefeld wurden ebenso umgesetzt, wie große Teile des Flughafens, an den man ja nun recht nah herankommt. Ein neuer Gast auf dem Flughafen ist der Airbus A340, der an- und abfliegend sowie auf der Abstellfläche zu sehen ist. Der Flughafen (der alte Teil SXF) hat eine beleuchtete Runway und beleuchtete Taxiways bekommen, die man des Nachts sieht, wenn man die Szene ein wenig von oben betrachtet. Natürlich waren auch eine ganze Reihe von Gebäuden zu bauen, die nur dort vorkommen.

Die Gleise wurden zwischen Glasower Damm und Schönefeld komplett neu verlegt und mit Überhöhungen ausgestattet. Vorbildgerecht wurde das Weichenfeld am Glasower Damm auf EW1200 umgebaut, so dass die Fahrstraßen nun mit 100 km/h auf dem abzweigenden Ästen befahrbar sind.

In der kommenden Woche werden Restarbeiten in Seddin erledigt und der Szenariobau angefangen. Ich hoffe das Add-on noch diesen Monat dem Betatest übergeben zu können.

Doch nun lasst Bilder sprechen:

Wie in alten Zeiten: Der D-Zug nach Erfurt steht am Bahnsteig D,  Gleis 4 zur Ausfahrt bereit.

Die Selbstblocksignale gemischt mit einem Ks, das den Abzweig Selchow signalisiert.

"Luftbild"auf die südliche Einfahrt Schönefeld, im Hintergrund die Müggelberge

Reger Betrieb herrscht auf dem Flughafen.

Ein Ra11-Zwerg schützt die Weiche
Schönefeld in der Nacht
So sieht der Zwerg von hinten aus.


Donnerstag, 22. Dezember 2016

Bahnknoten Seddin - Leipzig: laufende Entwicklungen

Vor einigen Wochen veröffentlichte DTG, dass sie den Bahnknoten Seddin auf Steam bringen wollen. Ich habe das zunächst abgeleht, in Anbetracht der anderen laufenden Projekte. Nach Absprache ist nun folgendes entstanden und in Arbeit und wird im Januar die Betareife erreichen: Bahnknoten Seddin mit Anknüpfung an die Strecke Berlin - Leipzig. Damit nicht wieder ELAP-Loks in den Szenarien gefahren werden müssen, wird das Add-on die 232 (verkehrsrot und Railon-Version) von vR im Paket enthalten sein. Um einen zusätzlichen Ausgangspunkt für den Güterverkehr (aber auch den Reiseverkehr) zu bekommen, wurde die Strecke im Nordosten um den Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld erweitert. Gegenwärtig sind der Gleis- und Fahrleitungsbau, die Kilometrierung und Teile der 3D-Arbeiten beendet.

Wer weiß schon, wann der BBI eröffnet. Was habe ich mir seinerzeit (Frühjahr 2012) für Brüschen gelaufen, um den BBI-Bahnhof in Berlin-Wittenberg unterzubringen... Nun kann man also auch die historischen Züge (Städteexpress, D-Züge gen Erfurt) von Schönefeld (Korrekt: Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld) aus fahren.

Mit Train Team Berlin bin ich im Gespräch. Benjamin wird versuchen, sein Szenariopaket für das neue Add-on zur Verfügung zu stellen. Hierzu demnächst sicher genaueres auf www.trainteamberlin.de.

Für Kunden, die den Bahnknoten auf virtualTracks.eu gekauft haben, wird es eine Rabattlösung geben. Auf Steam wird diese aber leider nicht greifen können. Ansonsten wird um den Preis noch gerungen. Dazu später mehr.

Ich wünsche allen unseren Lesern und allen Käufern unserer Add-ons eine frohe Weihnacht, ein gesundes neues Jahr und: bleiben Sie uns gewogen :-) Stellvertretend für die laufende Arbeit soll ein Bild von der Ausfahrkurve des überarbeiteten Bahnhofs Genshagener Heide (Ostseite) dienen.


Freitag, 11. November 2016

Münster-Bremen: Bild des Monats November 2016

 Nie wieder Bild der Woche :-) Ich werde nicht mehr jede Woche ein Bildchen posten, das mach viel zu viel Druck. Und man merkt von außen sicher nur wenig Fortschritt, gerade, wenn es um ein Stadtgebiet wie Münster, Osnabrück oder Bremen geht, wo es langsamer vorangeht, als auf dem Lande.  Daher ab sofort nur noch ein Bild des Monats. War ja eigentlich auch schonmal so.

Heute gibt es einen Blick vom Hauptbahnhof nach Süden bei Nacht. Zu sehen ist, dass nicht nur viel Arbeit in die 3D-Objekte sondern auch in die Beleuchtung gesteckt wird.

Münster Hbf, Blickrichtung Süd zum Gbf

Münster-Bremen: Bild des Monats November 2016

 Nie wieder Bild der Woche :-) Ich werde nicht mehr jede Woche ein Bildchen posten, das mach viel zu viel Druck. Und man merkt von außen sicher nur wenig Fortschritt, gerade, wenn es um ein Stadtgebiet wie Münster, Osnabrück oder Bremen geht, wo es langsamer vorangeht, als auf dem Lande.  Daher ab sofort nur noch ein Bild des Monats. War ja eigentlich auch schonmal so.

Heute gibt es einen Blick vom Hauptbahnhof nach Süden bei Nacht. Zu sehen ist, dass nicht nur viel Arbeit in die 3D-Objekte sondern auch in die Beleuchtung gesteckt wird.

Münster Hbf, Blickrichtung Süd

Freitag, 28. Oktober 2016

Münster-Bremen: Bild der Woche 43

Nachdem es in der Vorwoche die Bilder nur auf Facebook gab, heute wieder ein Textbeitrag. Ein wichtiger Schritt ist fertig: die Stadt Münster ist vom Hauptbahnhof bis zum südlichen Ende der Strecke beiderseits der Bahn fertig bebaut. (Der aufmerksame Betrachter wird erkennen, dass die Westfahlenhalle noch nicht fertig texturiert ist, das wird morgen gemacht...)

Erfahrungsgemäß brauchen Städte immer sehr viel Zeit, bis sie fertig sind, so dass man sie auch wiedererkennen kann. Bei Münster kommt erschwerend hinzu, dass die Bahn mitten durch die Stadt führt. Man kann nicht mogeln, die Leute wissen, wie es dort aussieht. Man muss alles hinstellen, was da ist.

Für Münster wurden bis jetzt 250 solitäre Objekte gebaut und insgesamt über 300 neue Texturen generiert. Trotzdem hat mein in die Jahre gekommene Rechner deutlich mehr als 40 Frames in der Anzeige. Ich hoffe, dass sich das nach dem Einbau der Fahrleitung nicht dramatisch ändert, bin aber optimistisch.

Nun also das Bild der Woche, passend zur Jahreszeit gewählt. Solchen Himmel mit blau drin habe ich allerdings hier bei mir im Barnim seit dem 4.10. nicht mehr gesehen. Im Bild zu sehen sind von links nach rechts: die Gleise der Bahn zum Hbf, der domierende Turm einer Firma, die so heißt, wie die eine Hälfte des Bundeslandes, im Hintergrund die Stadtwerke und rechts am Horizont das höchste Bauwerk der Stadt, der Fernsehturm.

Blick vom Bww in nordöstliche Richtung. Ein großes Gewerbegebiet säumt die Bahn.

Freitag, 14. Oktober 2016

Münster-Bremen: Bilder der Woche 41

Ja, ich weiß, vorige Woche nichts gepostet. Dafür waren die letzten zwei Wochen insgesamt sehr effektiv. Der gesamte Abschnitt auf der Westseite vom Hauptbahnhof Münster bis zum Südende der Strecke an der Brücke der B55 unter der Bahn ist sowohl für Tag als auch für Nacht fertig geworden. Kommende Woche ist das Gleisfeld und die Ostseite vom Hbf bis zur B55 dran. Wenn das getan ist, kann ich mich endlich in die "richtige Richtung" - nach Norden - bewegen und Münster verlassen.

Die Gleisbauer sind schon 70 km vor dem Ziel, da schiele ich nur "neidisch" hinterher. Da brauchts noch ein bisschen Zeit, die einzuholen. Aprospos Gleisbau. Ja, uns ist bekannt, das die Farben des Schotters noch nicht das Nonplusultra sind und: Ja, es wird daran etwas geändert werden, aber sicher nicht bis zum nächsten Bild der Woche und auch nicht zum übernächsten :-) Wir sind ja schließlich immer noch am Arbeiten.

Ich strebe an, dass es sowohl beim Gleisschotter, als auch bei der darunter liegenden Textur Anpassungen geben wird. Aber nun die Bilder der Wochen 40 und 41 und ein Bonusbild :-).
Das Stellwerk Mr, im Hintergrund die Bauten am Alfred-Krupp-Weg.

Einkaufszentrum und Gewerbe sowie überwucherte Gleise 1,4 km südlich des Münsteraner Hbf

Bonusbild: Nachts in Münster


Freitag, 30. September 2016

Münster-Bremen: Bild der Woche 39

Narrenhände beschmieren Tisch und Wände... Wusste schon mein 1901 geborener Vater zu sagen. Da gabs noch keine Spraydosen. Aber irgendwas zum Wände "verzieren" offenbar schon...

Das Bild der Woche zeigt den Münsteraner Gbf an der Westseite.


Freitag, 23. September 2016

Münster-Bremen: Bilder der Woche 38

Nein, wir sind noch nicht in Osnabrück angekommen. Die 3D-Arbeit ruhte aus sehr privaten Gründen fast einen Monat, jetzt versuche ich so schnell es geht wieder voran zu kommen. Der erste fertige Streckenabschnitt unseres Projektes führt vom südlichen Vorfeld der Münsteraner Hbf zum Stadthafen. Das Hafenviertel ist diese Woche fertig geworden. Man sieht es von der Fernbahn aus, und wenn man ein Rangierszenario baut, kann man direkt dort hinein fahren und verschiedene Anschließer mit Güterwagen beliefern.

Und weil es nun ein paar Wochen kein Bild der Woche gab, gibt es heute eben dreie...

Im Vordergrund das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk der Stadtwerke Münster

Die Hafenzufahrt kreuzt den Albersloher Weg

Das Hafenbecken. Dem Kenner wird der Kran links des Beckens fehlen, der ist noch in Arbeit...

Dienstag, 23. August 2016

Berlin-Leipzig: A-Szenarien

Die Austauschszenarios für Berlin-Leipzig, Version 1.03 sind bei http://www.virtualtracks.net/download.htm verfügbar. Der Installer für diese Szenarien ist in einer Zip-Datei verpackt.

Verbaut und getestet sind die Loks
virtualRailroads 101 EL VRot (Ordner assets\virtualRailroads\vR_BR101_VRot_EL)
virtualRailroads 112 EL
virtualRailroads 120 EL
virtualRailroads 151 EL VRot (Ordner assets\virtualRailroads\vR_BR151_VRot_EL)
RSC ICE2

Die Loks erscheinen: die 101 in 2 Szenarien, die 112 in 6 Szenarien, die 120 in 2 Szenarien, die 151 in einem Szenario und der ICE in zwei Szenarien.

Der Download ist kostenfrei (exklusive der Gebühren für den eigenen Internetanschluss) und darf von allen anderen Anbietern der Strecke heruntergeladen und weitergereicht werden.

Achtung: Der Download enthält NICHT die angeführten Fahrzeuge. Um die Szenarien fahren zu können, muss man die betreffenden Pakete bei den betreffenden Herstellern (redlich!) erworben haben.

In den Szenarien wurde nur die Spielerlok ausgetauscht. Weiteres Rollmaterial wurde nicht dazugetan, es kommt das im Add-on Berlin-Leipzig mitgelieferte, sowie das ELAP Material zm Einsatz.