Posts

Münster - Bremen: von nun an gings bergab...

Bild
Ja, wenn man von etwas die Hälfte geschafft hat, feiert man ein Bergfest. Der November hatte genug Zeit für den Streckenbau in petto, sodass nach der Brücke über den Mittellandkanal die Orte Bohmte, Drohne und Lemförde fertig wurden.

Zurzeit ist der Bautrupp irgendwo zwischen Lemförde und Lembruch unterwegs, so dass das Ziel des Jahres - Diepholz - in greifbare Nähe rückt. Hier hinten ist aber auch - von den Ortschaften abgesehen - landschaftlich nicht allzuviel los. Fast wie im oberen Fläming - weite Felder, nur ganz wenig Wald. Man sieht den Sonntagsbesuch bereits am Mittwoch nahen...

Die dort Wohnenden sehen das bestimmt ganz anders und ich meine es ja auch eigentlich nur aus der Sicht, was ich hinstellen muss, damit es wie die Landschaft so aussieht, wie sie aussieht. Wenig Zeug = schnelles Vorankommen.

Kann das Tempo so beibehalten werden, werde ich im April in Bremen ankommen. Damit rückt man dem Ziele des Fertigwerdens schon ein gehöriges Stück näher. Bis dahin sinds noch 81 Ki…

Münster - Bremen: noch 100 km

Bild
Mit dem heutigen Tag sind 70 Kilometer der Strecke fertig. Damit sind noch 100 Kilometer zu bauen aber es wird sichtbar, dass - wenn nichts ernstes dazwischenkommt - das Add-on tatsächlich 2018 fertig wird. Zurzeit wird zwischen Ostercappeln und Bohmte gebaut, Kommenden Mittwoch wird die Brücke über den Mittellandkanal geschlagen.

Hinter Bohmte wird es "langweilig". Flaches Land, weite Felder, wenig Futter fürs Auge. Da war das Waldstück zwischen Vehrte und Ostercappeln mit dem Höhenzug wesentlich interessanter :-).

Nun noch die obligaten Bildchen. Wieder der Hinweis: Fahrleitung ist in Bau (zwischen Münster und Osnabrück) am Ende wird also welche zu sehen sein.






Halloween-Sale

Bild
ab sofortbis zum 1.11.2017, 23:59: 20% auf ALLE Produkte im Shop!

Münster - Bremen: Osnabrück rückt näher

Bild
Der übliche Hinweis: die Gleise sind fertig texturiert und: Fahrleitung kommt später, wir wissen, dass die Strecke elektifiziert ist.

Nach der Beschäftigung mit der "schweren Fracht für Seddin" habe ich nun endlich wieder Zeit für Münster - Bremen gefunden. So wurden gleich 5 Kilometer in einer Woche absolviert. Dabei wurden zwei Bahnhöfe umgesetzt, die auch noch ziemlich viel Gemeinde um sich herum haben: Natrup-Hagen und Hasbergen.

So denn, erfreut euch an den Bildern:






noch mehr schwere Fracht für Seddin: Patch online

Für das Add-on ist ein neuer Installer veröffentlicht, den sich alle Nutzer über ihr Shop-Account herunterladen können. Dieser behebt:

Probleme mit den Installationspfaden,KI-Kollision in Szenario 01a,KI-Kollision in Szenario07a. Viel Spaß damit und wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

noch mehr schwere Fracht für Seddin

Bild
Nachdem im vorigen Monat die Strecke erschien, nun ein erstes Szenariopaket in Zusammenarbeit mit 3DZug. Das einmalige Güterwagenpaket hat dazu inspiriert, dem Güterzug-Add-on auch die richtigen Züge aufs Gleis zu setzen.

Das Add-on wird - so alles gut geht - kommende Woche erscheinen. 10 Szenarien werden enthalten sein, davon die ersten 6 die aus der "Schweren Fracht", allerdings komplett überarbeitet, erweitert, ergänzt um neue Features und vor allem um jede Menge gutes Rollmaterial aus dem Güterwagenpaket. Dazu gibt es vier neue Szenarien, in denen die Welt der Güterzüge noch heil zu sein scheint.

Auch wird eine Fahrt mit dem Ex161 von Berlin-Schönefeld nach Leipzig dabei sein. Bei einer ersten Testfahrt musste festgestellt werden, dass, trotz 120 km/h Höchstgeschwindigkeit (die in Fläming und Dübener Heide mit dem schweren Zug am Haken gar nicht immer erreicht wurden) 20 Minuten vor Plan angekommen wurde. Also wurde dieses Szenario noch mit den Reichsbahnüblichen Langsam…

Münster - Bremen: Lengerich

Bild
Wie immer der wichtige Hinweis: die Fahrleitung wird am Schluß gesetzt, ist von daher noch nicht zu sehen. Ebenso die Hektometertafeln. Die Gleise, was? Nö, da wurde schon was geändert, ehrliches Lob und ehrlicher Tadel, besser noch sachgerechte Kritik,  sind wie immer wollkommen.

Die nächste Stadt ist fertig. Lengerich mit dem gewaltigen Zementwerk, das die Optik von Stadt und Bahnhof dominiert. Wobei der eigentliche Star, der Teutoburger Wald im Hintergrund ist. Endlich mal ein paar Berge und nicht nur Flachland, zwischen Münster und hier war es ja platt wie ein Kuchendeckel. Hier wird man seine Bremskünste erproben können, mit schwerem Güterzuge von Osnabrück aus der Steigung kommend und ja alle Geschwindigkeiten halten und am Halt gebietenden Ausfahrsignal sauber zum stehen kommen. Das macht mehr Spaß, als im flachen Land.

Lengerich: Stadt mit fast 22.500 Einwohnern, mehreren Kirchen, mehreren Schulen und Supermärkten, einem Bahnhof und mehreren Haltepunkten und am Ende einem Tun…